Veranstaltungen > Webinar > Veranstaltung #30819

Veranstaltung:

Flucht und Vertreibung am Ende des 2. Weltkrieges - Noch ein Thema in der Psychotherapie?

Art:
Webinar
Freie Plätze:
Datum:
22.04.2021 Donnerstag
Ort:
online
Inhalt:
Das Thema Flucht und Vertreibung während und nach dem zweiten Weltkrieg wurde bislang als Unterkapitel des Kriegskinderdiskurses behandelt, verdient aber doch eine eigene Betrachtung. In dem Seminar soll zunächst der historische Hintergrund erläutert und an einem Fallbeispiel exemplifiziert werden. Danach soll es darum gehen, die relevanten Einflussfaktoren darzulegen und zu veranschaulichen, inwiefern diese für die nachhaltigen Folgen der damaligen Ereignisse verantwortlich sind. Diese zeigen sich in den Studien, die sich mit diesen Folgen befasst haben. Es soll dargelegt werden, wie sich diese im klinischen Alltag – sei es in ambulanten oder stationären Behandlungen – bemerkbar machen und wie damit therapeutisch umgegangen werden kann. Schließlich wird auf die transgenerationale Weitergabe eingegangen werden, die uns verdeutlicht, dass uns dieser Erfahrungshintergrund in der therapeutischen Praxis noch lange beschäftigen wird. Abschließend sollen einige Verbindungen zur aktuellen Flüchtlingsproblematik hergestellt werden.
ReferentInnen:
Peters Meinolf, Prof. Dr. phil.
Kosten:
Euro 150,00 (für VPA-Mitglieder Euro 110,00)
Veranstalter:
VPA
Verein für psychosoziale und psychotherapeutische Aus-, Fort- und Weiterbildung

1020 Wien, Wolfgang-Schmälzl-Gasse 30/15Karte
Telefon: (01) 997 16 95Telefon: (01) 997 16 95
Fax: (01) 997 16 95 10Fax: (01) 997 16 95 10
weiterbildung@vpa.at
www.vpa.at






Weitere Veranstaltungen ...


› vom Veranstalter VPA (2)

Sie sind hier: Veranstaltungen

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung